Max-Schmeling-Halle

Allgemeines

  • Die Eröffnung war im Sommer 1997.

  • Die Baukosten lagen bei 205 Mio DM/105 Mio. EUR.

  • Die Bauzeit betrug vier Jahre.

  • Das Architektentrio Jörg Joppien, Albert Dietz und Annette Maud-Joppien entwarf und baute die Halle.

  • Anlass der Errichtung: Berliner Bewerbung um die Olympischen Spiele 2000 (Olympia Sportstättenbauten GmbH)

Kapazitäten der Arena

  • Kapazität mit Mittelbühne, unbestuhlt: ca. 11.900 Personen

  • Festinstallierte Sitzplätze: 7.491

  • Plätze im Innenraum: max. 4.040

  • Imbiss-Stände in den Umläufen: 20

  • Rollstuhlplätze: mindestens 16

Grösse der Arena

  • Lichte Höhe unter Sekundärtragwerk: 16,6 m, Gesamthöhe: 18 m

  • Arena-Innenraum bei eingefahrenen Tribünen: ca. 2.298 m²

  • Arena-Innenraum bei ausgefahrenen Tribünen: ca. 1.335 m²

  • Fläche Umlauf und Foyer: ca. 3.300 m²

Sonstige Ausstattung

  • Halle A und B (sechsfach teilbar): 2.430 m²

  • Halle C (dreifach teilbar): 1.215 m²

  • Säulenhalle: 2.420 m²

  • Ballettraum: 210 m²

  • Tanzsaal: 400 m²

  • Print- und Medienraum: ca. 20 m²

  • Pressekonferenzraum: 150 m²

  • Konferenzraum: 58 m²

  • VIP-Lounge: 460 m²

  • Restaurant Albatros: 150 m² zzgl. Veranstaltungsraum 55 m²

  • Gruppenumkleiden: 16

  • Künstlerumkleiden: 7

  • Produktionsbüros: 12

  • Arena Innenraum, Foyer, Umlauf: 2.000 m²

Aussenanlagen

  • Behindertenparkplätze: mindestens 6

  • PKW-Stellplätze: 36

  • Stellplätze für Busse, LKW und Medienfahrzeuge: ca. 20

Technische Fakten

  • Deckenbelastbarkeit: 120 t

  • Stromversorgung Arena: 1.200 kW

  • Stromversorgung Decke: 400 kW

DEEN
KontaktNewsletterJobsImpressumdatenschutz
Instagram